Herzohr Logo

EEH – Emotionelle Erste Hilfe

Ein Band knüpfen von Herz zu Herz

In der Emotionellen Ersten Hilfe wird von einem Grundbedürfnis des Menschen nach Bindung ausgegangen. Diese Methode beabsichtigt nicht nur die Wahrnehmungsschulung hinsichtlich der Bedürfnisse des neuen Erdenmenschen, sondern fasst auch die Selbstverbundenheit und die Selbstwahrnehmung der Bezugspersonen ins Auge. So wird es der Mutter möglich, eigene Belastungssituationen. wie z.B. eine erschwerte Geburt anzuerkennen. Gleichzeitig ermöglicht ihr z.B. die Schmetterlingsmassage die Leichtigkeit eines Flügelschlages in die sich entwickelnde Bindung zu ihrem Kind zu geben.

Im Bild gesprochen geht es in der Emotionellen Ersten Hilfe darum, Möglichkeiten zu eröffnen, ein Band von Herz zu Herz zu knüpfen, ein Stückchen vom Paradies erleben können. Die Annahme, dass Bindung durch Berührung entstehen kann, hat hier ihre besondere Bedeutung. Über körperliche Berührung des Neugeborenen wird Kontakt aufgebaut, werden wesentliche Grundsteine für tragfähige Beziehungen gelegt.


Mein Angebot

  • In der Schwangerschaft: nach wiederholt auftretenden Fehlgeburten oder erschwerten Geburten
  • Im Wochenbett und später: wenn Babys untröstlich weinen (auch unter dem Begriff „Schreibabys“ bekannt), schlecht schlafen oder nicht gut an der Brust trinken
  • Schmetterlings - Baby - Massage: Kurse oder Einzelbehandlungen